Ihr Zahnarzt in der Kölner Südstadt! Nähe Chlodwigplatz in der Rolandstrasse!

Parodontalbehandlung

Parodontaltherapie = Zahnfleischbehandlung

Die Parodontitis („Parodontose“) führt über Entzündungen, dann Zahnfleischablösung und Zahnfleisch- und Knochenrückgang unbehandelt zu Zahnlockerung und -verlust.

Diese sogenannten Taschenbildungen lassen sich eindeutig, sicher und schnell diagnostizieren und durchaus erfolgversprechend behandeln.

Wir führen als Praxisschwerpunkt eine moderne, sanfte PA-Therapie durch.

Diese verzichtet soweit möglich auf belastende chirurgische Eingriffe, sondern schafft und erhält dauerhaft keimarme, ablagerungs- und damit entzündungsfreie Verhältnisse durch regelmäßig wiederholte Reinigung, ergänzt durch lokale Desinfektion und Optimierung der häuslichen Pflege.

Die Parodontitis ist eine primär chronische Erkrankung mit vielen völlig verschieden erscheinenden Verursachern und Auslösern, ist vom Immunsystem mitbeeinflusst und hat Zusammenhänge mit Allgemeinerkrankungen wie Diabetes oder Arteriosklerose.

Fast immer kommen Maßnahmen zur Funktionsverbesserung des Immunsystems und zur Senkung der belastenden Stressfaktoren Rauchen, Zähneknirschen,  allg. Stress oder Ernährung zur Anwendung,  in schweren Fällen können auch mal begleitend Antibiotika eingesetzt werden müssen.

Davon klar zu unterscheiden ist der häufig vorkommende Zahnfleischrückgang an den Zahnhälsen, der ohne Entzündungen oder Taschenbildungen verläuft. Dieser hat mit Stress, Fehlbelastungen und falscher Putztechnik ganz andere Ursachen und nichts mit Parodontitis gemein.

Falls Sie glauben, von einer dieser Erkrankungen betroffen zu sein, können wir Ihnen mittels Taschentiefenmessung objektiv und schnell die Diagnose stellen und falls nötigTherapievorschläge machen.

Die Parodontaltherapie kann unter engen Auflagen teilweise durch Ihre Kasse bezahlt werden.

Weiteres erklären wir Ihnen gerne persönlich.